Stromverbrauch Klimaanlage: Teure Erfrischung

Wer sich eine Klimaanlage für die eigenen vier Wände zulegt, der muss angesichts der Stromrechnung einen kühlen Kopf bewahren. Denn Klimaanlagen sind wahre Stromfresser. Je nach Art der Klimaanlage kann der Stromverbrauch bis zu 440 kWh im Jahr betragen. Bei 0,28 Euro pro kWh sind das Stromkosten von gut 123 Euro.

pro Tag
0.0kWh
0.00€/Tag
pro Jahr
0.0kWh
0.00€/Jahr

Unterschiedliche Typen von Klimaanlagen und ihr Stromverbrauch

Für den privaten Gebrauch sind zwei unterschiedliche Typen von Klimaanlagen im Handel: die fest zu installierenden Splitgeräte und die mobilen Kleinklimageräte, auch Monoblockgeräte genannt. Splitgeräte sind etwas teurer in der Anschaffung. Hinzu kommen die Kosten für die Montage durch einen Fachbetrieb. Dafür ist der Energieverbrauch einer solchen Klimaanlage geringer als bei einem mobilen Kleingerät. Letzteres hat dagegen den Vorteil, dass man es je nach Bedarf in unterschiedlichen Räumen einsetzen kann.

Für welches Gerät Sie sich auch entscheiden oder entschieden haben, beide Typen von Klimaanlagen verursachen hohe Stromkosten. Die Leistung eines Gerätes sollte der Raumgröße angemessen sein. Um einen 25 m² großen Raum zu klimatisieren, braucht ein Splitgerät ungefähr eine Leistung um die 555 W. Ein mobiles Kleingerät braucht deutlich mehr, nämlich rund 962 W. Entsprechend höher fallen die Stromkosten aus:

Bei einem Strompreis von 0,28 Euro pro kWh und einer durchschnittlichen Laufzeit von 350 Stunden im Jahr kommt eine entsprechende Klimaanlage durch den Stromverbrauch auf Kosten von 78 Euro (Splitgerät) oder gar 123 Euro (mobiles Kleingerät).

Woraus resultiert der hohe Stromverbrauch der Klimaanlage?

Die Funktion einer Klimaanlage ist vergleichbar mit der eines Kühlschranks. Beide Systeme arbeiten mit dem Prinzip der Verdunstungskälte, um die Luft im Raum herunter zu kühlen. Nur muss die Klimaanlage einen wesentlich größeren Raum kühlen. Dafür ist viel Energie notwendig. Sie betreibt den Kompressor und die Ventilatoren, die die kühle Luft ansaugen und im Raum verteilen.

Beim Kauf eines Klimagerätes sollte man weniger auf einen günstigen Anschaffungspreis als vielmehr auf den Verbrauch achten. Auf den Herstellerangaben ist meist der Stromverbrauch der Klimaanlage pro Jahr angegeben. Das entspricht einem Richtwert von 350 Stunden, da nur von einer Nutzungsdauer über die warmen Sommermonate ausgegangen wird. Splitklimaanlagen gibt es in den Effizienzklassen A+++ bis D, mobile Kleinklimageräte erreichen maximal die Klasse A+.

Wie Sie bei Ihrer Klimaanlage Stromkosten sparen

Dass eine Klimaanlage einen hohen Stromverbrauch hat, ist nicht zu leugnen. Selbst bei sparsamem Nutzerverhalten wird sich der Gebrauch auf der jährlichen Stromrechnung bemerkbar machen. Dennoch gibt es Einsparpotenzial, das Sie nutzen sollten, um die Kosten so gering wie möglich zu halten.

Fenster und Türen schließen: Der Energieverbrauch der Klimaanlage steigt bei offenen Türen und Fenstern enorm, weil die zu kühlende Luft dann nicht auf nur einen Raum begrenzt ist. Bei mobilen Geräten sollten zudem die Fensterschlitze für den Abluftschlauch abgedichtet werden.

Direkte Sonneneinstrahlung meiden: So sorgen Sie dafür, dass sich der Raum nicht unnötig stark aufheizt.

Standort: Eine mobile Klimaanlage sollte möglichst frei positioniert werden, sodass die kühle Luft ungehindert durch den Raum zirkulieren kann.

Nicht zu kalt: Die Temperatur des klimatisierten Raumes sollte maximal 6 °C unter der Außentemperatur liegen. Das sorgt nicht nur für einen geringeren Stromverbrauch der Klimaanlage, sondern beugt auch Erkältungen vor, die durch zu hohe Temperaturunterschiede ausgelöst werden können.

Heizfunktion meiden: Splitgeräte haben häufig auch eine Heizfunktion. Diese sollten Sie aber möglichst nicht nutzen, sondern sich auf die normale Heizungsanlage beschränken. Der Energieverbrauch zum Heizen ist bei der Klimaanlage nämlich wesentlich höher.

Kein Stand-by: Trennen Sie die Klimaanlage ganz vom Stromnetz, wenn Sie sie nicht nutzen. Die Stand-by-Funktion verbraucht unnötig Strom.

Reinigung und Wartung: Reinigen Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig und lassen Sie sie von einem Fachmann warten. Damit bleibt Ihre Anlage funktionstüchtig und Sie beugen darüber hinaus Luftverschmutzung durch Bakterien und Schimmelpilze vor.

Teure Klimaanlage? Stromkosten sparten mit WEB.DE Strom

Mit unserem Stromkostenrechner können Sie den Stromverbrauch Ihrer Klimaanlage berechnen. Kommen Ihnen die Kosten zu hoch vor? Dann senken Sie Ihre Kosten mit einem günstigeren Stromanbieter! WEB.DE Strom bietet Ihnen drei günstige Tarife, mit denen Sie garantiert Geld sparen. Informieren Sie sich gleich online und wechseln Sie mit nur wenigen Klicks. Den Rest erledigt WEB.DE für Sie. Sie werden den Wechsel gar nicht merken – bis Sie sich über die niedrigere Stromrechnung freuen können.